pheraph / tags / transparenz

Tagged with “transparenz” (2)

  1. Transparenz - Was hab’ ich zu verbergen?

    Die Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück: mangelnde Transparenz in Sachen Nebeneinkünfte. Die SPD hat den Spieß jetzt umgedreht und fordert von der Regierungskoalition ein schärferes Transparenzgesetz. Dabei sind sich alle einig: Wer als Politiker Nebeneinkünfte erzielt, soll sie offenlegen, um zu beweisen, dass er nicht abhängig von einer wirtschaftlichen Gruppe ist.

    Intransparenz richtet ökonomischen Schaden an und ist die kleine Schwester der Bestechlichkeit. Undurchsichtige Strukturen bei der Vergabe von öffentlichen Großaufträgen oder Preisabsprachen zwischen Großunternehmen treiben die Preise nach oben und halten Konkurrenten vom Markt fern. Der schmale Grad zwischen Geheimhaltung und Transparenz

    Es gibt dennoch Bereiche, in denen Transparenz nicht erwünscht ist. Geheimhaltung und Diskretion sind unverzichtbare Bestandteile Außenpolitik. Ein Open-Data-Projekt hat in Großbritannien die Frage aufgeworfen, welche Daten veröffentlicht werden sollten und welche nicht. Und den Schweden macht in Sachen Transparenz niemand etwas vor: Hier wird sogar das Einkommen von Privatpersonen im Netz veröffentlicht.

    —Huffduffed by pheraph

  2. c€™t-Online-Talk: Die gläserne Gesellschaft»

    Im c’t-Online-Talk auf DRadio Wissen ging es heute um “Die gläserne Gesellschaft”. Philip Banse moderierte das knapp einstündge Gespräch mit Christopher Lauer (Piratenpartei), Anne Roth (Bloggerin) und Falk Lüke (Netzaktivist).

    Der Streit zwischen Datenschutz auf der einen und Post-Privacy auf der anderen Seite ist noch lange nicht ausgestanden: Während Datenschützer erschreckt Gegenmaßnahmen gegen die Einbrüche in die Privatsphäre von Internet-Nutzern suchen, stellen die Post-Privacy-Vertreter schlicht den unvermeidlichen Kontrollverlust über die Daten fest und versuchen, ihn auch im Privaten positiv zu wenden.

    Wie viel Transparenz verträgt die Gesellschaft? Wie viel Transparenz ist notwendig? Darüber diskutiert Moderator Philip Banse mit:

    —Huffduffed by pheraph