Kommentar von Christine Dankbar - Aufnahme von Geflüchteten: Ist ein deutscher Alleingang die richtige Entscheidung? | radioeins

Possibly related…

  1. Kommentar von Lorenz Maroldt - Braucht Deutschland eine neue Leitkultur? | radioeins

    Gestern hat Saleh in Dresden sein neues Buch "Ich deutsch" vorgestellt. Saleh, der als Fünfjähriger mit seiner Familie aus dem Westjordanland nach Deutschland kam, wünscht sich ein „Regelwerk“ für Deutschland mit dem Ziel eines „friedlichen, angstfreien, gerechten Miteinanders aller 82 Millionen Deutschen in größtmöglicher Harmonie“.

    Außerdem spricht er sich für die Emanzipation der Muslime in Deutschland aus. Es gehe darum, dass sich künftig "die vier bis fünf Millionen Muslime in Deutschland auch als Deutsche begreifen und ihre Religion als deutschen Islam leben können.“

    Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinden in Deutschland, Sofuoglu, hat sich skeptisch über die neue Leitkultur-Diskussion geäußert. Deutschland habe bereits eine Leitkultur und zwar das Grundgesetz.  

    Hat Raed Saleh Recht? Brauchen wir in Deutschland wirklich eine neue Leitkultur? Ein Kommentar von Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegels…

    http://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/lorenz_maroldt.html

    —Huffduffed by markus2280

  2. Kommentar von Ulrike Bieritz - Verkehrsminister Dobrindt denkt über Offenhaltung von Tegel nach | radioeins

    Erst vergangenen Montag sprachen sich 83 Prozent der Mitglieder der Berliner CDU für das Offenhalten von Tegel aus.

    Und gestern dann der Paukenschlag: Auch der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kann sich das nun vorstellen. Sehr zum Entsetzen der SPD-geführten Landesregierungen in Berlin und Brandenburg.

    Manche fragen sich nun, ob Dobrindts Vorstoß ein Alleingang war oder in der Bundesregierung abgestimmt ist. Andere unterstellen ihm Wahlkampf-Populismus ob der Berliner CDU-Umfrage.

    Also, darf ein Politiker nicht auf potentielle Wähler hören und seine Meinung ändern? Ein Kommentar von Ulrike Bieritz

    https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/ulrike_bieritz.html

    —Huffduffed by markus2280

  3. Kommentar von Friedrich Küppersbusch - Gibt es einen Ausweg aus dem Asylstreit? | radioeins

    Kommentar von Friedrich Küppersbusch

    Gibt es einen Ausweg aus dem Asylstreit?

    Die kommende Woche sei eine Schicksalswoche für Bundeskanzlerin Merkel aber auch für die Europäische Union. So lautet der Tenor vieler Medien am Wochenende.  Bis zum EU-Gipfel am Donnerstag muss Angela Merkel beim Thema Asyl Ergebnisse liefern, um die CSU zufrieden zu stellen und einen Alleingang von Bundesinnenminister Seehofer zu verhindern. Am Dienstag treffen sich die Spitzen von CDU, CSU und SPD im Koalitionsausschuss.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel | © dpa

    Eine erste Annäherung im sogenannten Asylstreit sollte gestern ein Treffen in Brüssel  mit Vertreter aus 16 EU-Staaten bringen. Bundeskanzlerin Merkel kündigte u.a. an, in der der Flüchtlingsfrage auf Vereinbarungen mit einzelnen Ländern zu setzen.

    Ein Kommentar von Friedrich Küppersbusch…

    dpaDownload (mp3, 4 MB)

    radioeins Kommentator

    Friedrich Küppersbusch

    Journalist, Autor und Fernsehproduzent

    dpa - Report

    Der Weg ist das Ziel. Knapp neun Jahre studierte Friedrich Küppersbusch Journalistik an der Universität in Dortmund. Es lohnte sich, denn er bekam anschließend ein … [mehr]

    https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/friedrich_kuppersbusch.html

    —Huffduffed by markus2280

  4. Bedingt abwehrbereit – Die Deutschen und die NSA

    Angela Merkel hat Barack Obama ein Gastgeschenk gemacht – bei ihrem Besuch in Washington: die Bundeskanzlerin schenkte dem Großen Bruder ein Paket Unterwürfigkeit. Sie sicherte zu, dass der US-Whistleblower Edward Snowden nicht zur Vernehmung nach Deutschland kommt. Abhören des Kanzlerinnenhandys – Schwamm drüber. Untersuchungsausschuss im Bundestag – auch egal. No-Spy-Abkommen – brauchen wir nicht. Datensicherheit, informationelle Selbstbestimmung – alles Schnee von gestern. Hauptsache das deutsch-amerikanische Verhältnis wird nicht belastet und Obama lächelt schön.

    http://www.crackajack.de/2014/05/07/hr2-der-tag-die-deutschen-und-die-nsa/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed

    —Huffduffed by chrib

  5. Wissen - Denken - Meinen - US-Präsident Trump twittert gegen Deutschland | radioeins

    Mit mehreren Tweets und öffentlichen Äußerungen hat Trump sich in die Debatte über die Flüchtlingspolitik eingeschaltet. "Die Deutschen wenden sich gegen ihre Führung", twitterte er am Montag. Und gestern behauptete er, dass die Kriminalität in Deutschland wegen der Zuwanderer deutlich gestiegen sei, die Regierung das aber verheimliche. Sofort widersprachen ihm viele, auch die Kanzlerin.

    Die Tweets werfen wieder mal die Frage auf, wie man mit einem Präsidenten umgehen soll, der konsequent und kontinuierlich Falschmeldungen verbreitet.

    Fast eineinhalb Jahre ist Trump im Amt: Haben Journalisten inwischen einen Weg gefunden mit seiner Art der Kommunikation umzugehen? Der Kommentar von Stefan Niggemeier, Medienjournalist und Gründer von Übermedien.de

    https://www.radioeins.de/programm/sendungen/modo1619/wissen-denken-meinen/stefan-niggemeier.html

    —Huffduffed by markus2280

  6. Kommentar von Friedrich Küppersbusch - SPD sagt Ja zu GroKo-Koalitionsverhandlungen | radioeins

    Hat die SPD also gestern die Interessen der eigenen Partei verraten und die Chance vergeben, dass die SPD sich erneuern und bald als Riese wieder auferstehen kann? Hat die SPD gestern also auf lange Sicht für ihre Selbst-Verzwergung gesorgt?

    Ein Kommentar von Friedrich Küppersbusch.

    https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/friedrich_kuppersbusch.html

    —Huffduffed by markus2280

  7. Kommentar von Friedrich Küppersbusch - Bundestags-Ausschüsse dürfen nicht nach China einreisen | radioeins

    Gleich zwei geplanten Reisen von Ausschüssen des Deutschen Bundestags nach China droht das Aus. Der Sprecher für Menschenrechte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Brand, hatte gestern gesagt, dass China sich weigere, den Menschenrechtsausschuss einreisen zu lassen.  

    https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/friedrich_kuppersbusch.html

    —Huffduffed by markus2280