subscribe

markus2280

There are no people in markus2280’s collective.

Huffduffed (1524)

  1. Sondierungsgespräche - Angela Merkel auf dem Weg nach Jamaika

    Wenn die Sondierungs- und Koalitionsgespräche in Berlin abgeschlossen sind, wird klar sein, wie Deutschland in Zukunft regiert wird. Aber auch, welche Richtung die Kanzlerin mit der Union eingeschlagen hat. Ihre Biografie zeigt: Sie kann sich sowohl einen grünen als auch einen liberalen Anstrich geben.

    http://www.deutschlandfunk.de/sondierungsgespraeche-angela-merkel-auf-dem-weg-nach-jamaika.724.de.html?dram:article_id=398771

    —Huffduffed by markus2280

  2. DFB-Schiedsrichter-Streit um Manuel Gräfe – Vetternwirtschaft beim DFB? | Gesellschaft | detektor.fm

    Der Bundesliga Schiedsrichter Manuel Gräfe hat scharfe Kritik am DFB geübt - und diese nach einem Versöhnungsgipfel noch mal erneuert.

    https://detektor.fm/gesellschaft/schiedsrichter-streit-manuel-graefe

    —Huffduffed by markus2280

  3. Hintergrund zum Buch - Mit Rechten reden | radioeins

    Am kommenden Dienstag kommt der Deutsche Bundestag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Hier treffen dann ganz offiziell die Vertreter der bisher im Bundestag vertretenen Parteien auf die AfD.

    In den kommenden Jahren müssen die Parteien mit den Parlamentsneulingen der Alternative für Deutschland natürlich auch noch zusammenarbeiten. Eine Hilfe könnte hier vielleicht das Buch von Per Leo sein. „Mit Rechten reden“ heißt es und wie, aber auch ob man mit Rechten reden soll, das wird der Autor im Gespräch mit Holger Klein verraten.

    http://www.radioeins.de/programm/sendungen/die_schoene_woche/_/mit-rechten-reden.html

    —Huffduffed by markus2280

  4. Die, in der Holger sich die ganze Zeit aufregt | Die Wochendämmerung

    Nach der letzten Sendung war noch nicht ganz klar, was in dem Dekret stand, das Donald zu Obama-Care erlassen hat. Jetzt wissen wir es, aber wie es mit Obama-Care nun weitergehen soll, ist unsicher. Zwar sind einige Senatoren mit einem gemeinsamen, parteiübergreifenden Vorstoß angekommen – aber Trump macht wieder erst Hü und dann Hott.

    Holger hat sich zudem mal genauer angesehen, was es mit dem wackelnden Atom-Deal mit dem Iran auf sich hat – welche Motive könnten dahinter stecken, dass Donald diesen zu kündigen droht?

    Dann haben in dieser Woche Frauen auf der ganzen Welt unter dem Hashtag #metoo ihre Erfahrungen mit sexueller Belästigung ins Netz verbreitet – wir geben natürlich auch noch unseren Senf dazu, vor allem aber möchte Katrin gerne zwei Aspekte hervorheben: Erstens: Warum war das in Russland kein großes Ding und was lehrt uns das über die dortige Machokultur? Und zweitens: Was passiert, wenn man ein Gedankenexperiment zu der Frage, was Frauen alles tun würden, wenn sie nachts im Dunkeln keine Angst haben müssten, in Deutschland postet (Hinweis: Das Gedankenexperiment war so formuliert: “Was würdet ihr (Frauen) tun, wenn ab 21 Uhr die Männer eine Ausgangssperre hätten”)? Spoiler: Es funktioniert hier nicht so, wie in den USA.

    Eine weitere Sache war diese Woche ein Abendessen mit Theresa May, bei dem eigentlich darüber gesprochen werden sollte, wie der Brexit jetzt genau ausgestaltet werden könnte – aber die Briten sind mit ihrer Planung gelinde gesagt noch nicht wirklich weit…

    Am Ende packen wir noch die Ereignisse von der Buchmesse auf die Tagesordnung und versuchen aus den Fehlern zu lernen, die dort gemacht wurden. Hier haben Liane Bednarz und Danijel Majic, die beide vor Ort waren, kurz erzählt, was los war und wie sie es einordnen würden.

    Links und Hintergründe

    Inquirer: Duterte lädt den Westen ein, die Sache zivilisiert zu regeln

    Was stand in dem Dekret von letzter Woche? FT: Trump signs order to weaken Obamacare rules

    Standard: Obamacare: Senatoren finden Zwischenlösung – Trump dagegen

    Süddeutsche: Warum Trump nicht die Finger von Obamacare lässt

    Matthew Gertz auf twitter: The president is tweeting. Gonna match what I can against Fox & Friends. Remember, he TiVos, so times will vary.

    tagesschau: Trumps Einreisestopp erneut blockiert

    Foreign Policy: Russians Don’t Understand Why Anyone Is Upset With ‘Girl Crazy’ Weinstein

    Danielle Muscato auf twitter: Ladies, a question for you: “What would you do if all men had a 9pm curfew?” Dudes: Read this thread and pay attention. #MeToo #privilege

    Das Brexit-Abendessen

    Buchmesse-Eklat mit Rechten Verlagen

    Wenn ihr die Seelen von Holger und Katrin retten wollt, dann schließt bitte ein Abo für die Wochendämmerung auf steady.fm/wochendaemmerung ab.

    | Schlagwörter: #metoo, Brexit, Buchmesse, mit Rechten reden, Obama-Care, Sexismus, Trump

    http://wochendaemmerung.de/die-in-der-holger-sich-die-ganze-zeit-aufregt/

    —Huffduffed by markus2280

  5. Kommentar von Angela Ulrich - Jamaika-Sondierungen: CDU entschlossen, FDP und Grüne vorsichtig optimistisch | radioeins

    Grünen-Geschäftsführer Kellner sprach von einer respektvollen Atmosphäre und einer tiefgründigen thematischen Debatte. Beiden Parteien sei klar, dass man nicht den ausgetretenen Pfaden der Union folgen wolle. 

    FDP und Grüne kündigten an, in einem Bündnis mit der Union eigene Akzente zu setzen. Heute soll die erste gemeinsame Sondierungsrunde zusammen mit der Union erfolgen.

    Wie wahrscheinlich ist eine Jamaika-Koalition? Der Kommentar von Angela Ulrich aus dem ARD-Hauptstadtstudio.

    http://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/angela_ulrich.html

    —Huffduffed by markus2280

  6. Nr. 51: Andy Brehme Snapchat Cowboy — drei90

    David ist in Hamburg und drückt sich, taucht aber urplötzlich in einem Konkurrenzprodukt auf. Und da sollen wir ruhig bleiben? Da sollen wir still sein? Unfassbar. Dafür reden wir diese Woche besonders schonungslos über den ganzen verdammten Fussball-Zirkus. Video-Beweis? Am Arsch, liebe Leute. Am Arsch. Genauso übrigens wie Brazzo und Christian Hochstätters Sohn. Dafür haben wir Hoffnung, dass Bruno Labbadia bald wieder ein Unwesen treibt. Wir können alle nur beten.

    Viel Spaß mit Folge 51.

    Wer sich ein Stück drei90 nach Hause kommen lassen will, dem kann geholfen werden: Davids Buch “Hanoi Hospital” könnt Ihr hier kaufen. Oder überall anders. Egal, Hauptsache Ihr kauft es!

    Und unseren leckeren, exklusiven drei90-Glaskuchen gibt es ab sofort hier im Shop (jahaaa) zu bestellen! Lecker Bio-Schocki sogar.

    Wir freuen uns über Eure Kommentare entweder hier im Blog oder auf Twitter und Facebook. Ganz besonders würden wir uns über ein paar frische Rezensionen auf itunes freuen. Das hilft uns tatsächlich. Auch hier rockt ihr, liebe Hörer aber wer noch nicht mitgemacht hat, kann uns ja mal einen Stern oder zwei geben und ein Sätzchen dazu schreiben. Das wäre ganz zauberhaft.

    drei90 via itunes abonnieren

    drei90 via Feedburner abonnieren

    Related

    http://drei90.de/2017/10/18/nr-51-andy-brehme-snapchat-cowboy/

    —Huffduffed by markus2280

  7. Tschechien und die Wahl - Populisten auf dem Vormarsch

    Trotz stabiler Wirtschaftslage sind die Tschechen unzufrieden mit den etablierten Parteien. Die EU-Flüchtlingspolitik wird als Zwang empfunden. Beim Euro will man warten, wie sich die Schuldenkrise entwickelt. Bei den anstehenden Parlamentswahlen könnten sich die Tschechen in eine eigene Art von Populismus flüchten.

    http://www.deutschlandfunk.de/tschechien-und-die-wahl-populisten-auf-dem-vormarsch.724.de.html?dram:article_id=398637

    —Huffduffed by markus2280

  8. Armes Deutschland – 15 Jahre Hartz IV |

    Armut in Deutschland – immer wieder ist das ein Thema bei unseren piqern und immer wieder spielt die Frage eine Rolle, inwiefern Hartz IV zur Armut beiträgt, oder als soziale Sicherung wirkt, die davor schützt.

    Alle paar Jahre muss die Bundesregierung einen Armuts- und Reichtumsbericht vorlegen und wie der dann debattiert wird, das sieht schematisch immer so aus: Die Linke schimpft und die CDU sagt, dass es viel besser geworden ist und dass es den Deutschen doch ganz gut geht. Aber wie gut geht es den Leuten wirklich, die von Hartz IV betroffen sind? Was sagen Ökonomen, Soziologen und Juristinnen zur sogenannten Agenda 2010, also Hartz IV und seinen Folgen?

    &nbsp

    Musik: ZavainstrumentalObo-è! by ZAVAPRODUZIONI

     

    Christian Odendahl ist Chefökonom des Londoner Centre for European Reform (CER), ehemals fellow beim Economist und PhD an der Stockholm University und als solcher schreibt und denkt er zu europäischen Wirtschaftsfragen: Eurokrise, Banken, Wachstum, Handel, politische Ökonomie. In seinem Policy Brief “The Hartz Myth: A closer look at Germany’s labour market reforms” hat er untersucht, was die ökonomischen Umstände der Reformen waren.

    Anke Hassel ist Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Zusammen mit Christian haben wir über die Geschichte hinter den Reformen gesprochen. Was waren die Beweggründe, Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe zusammenzulegen? Und was hat das mit den Menschen gemacht? Anke Hassel bemerkt eine starke Einkommensarmut in Deutschland und alle beide finden, dass man einige Aspekte der Reform weniger hart, großzügiger hätte gestalten können – oder sogar müssen.

    Stefan Sell hat eine Professur für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz inne und sein Steckenpferd ist die Arbeitsmarkt – und Sozialpolitik. Er erklärt, warum tatsächlich die überwiegende Mehrheit der Menschen, die in Hartz IV sind (ob arbeitslos oder arbeitend) als “arm” gelten – und zwar ganz strikt nach internationalen Kriterien.

    Das Blöde: Die Hartz-IV-Empfänger, das zeigen Wahlstatistiken, sind vor allem politisch abgehängt, sie gehen viel seltener zur Wahl. Und das wissen Politiker: “Das heißt da gibt es gar keinen Bemühen der Politik zu sagen ‘wir wollen jetzt diese nicht Wähler aktivieren, wir wollen jetzt dass die uns wählen.” Ein Teufelskreis?

    Anne Lenze ist Professorin für Familienrecht, Jugendrecht und Sozialrecht an der Hochschule Darmstadt. Sie hat sich vor allem mit dem Phänomen der Kinderarmut unter Hartz IV befasst und mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2010, das Nachbesserungen in der Grundsicherung und damit Chancensicherung und gesellschaftlichen Beteiligung von Kindern gefordert hatte. Anne Lenze sieht nicht, dass die von Ursula von der Leyen durchgeführten Änderungen den vom Verfassungsgericht geforderten Effekt hatten.

    Die piqs zur Sendung:

    »Verliererthema« Armut von Christian Huberts

    Olaf Scholz und seine Aussage über den Niedriglohn von Rico Grimm

    Die absurde Belastung der unteren Erwerbseinkommen von Antje Schrupp

    Agenda 2010 – Reformwunder oder nachträgliches Wunschdenken? von Christian Huberts

    Weniger als das Minimum: Wie junge Menschen bis zur Obdachlosigkeit sanktioniert werden von Christian Huberts

    Was heißt schon arm? Drei Portraits. von Antje Schrupp

    1. Armuts- und Reichtumsbericht: Keine Science-Fiction mehr, aber dennoch verharmlosend von Christian Huberts

    ———-

    Produktion: Barbara Streidl

    Sprecherin: Katrin Rönicke

    Redaktion: Katrin Rönicke

    Kategorien: Volk und Wirtschaft |

    Schlagwörter: Armut, Deutschland, Hartz IV, Sozialpolitik, Wirtschaft |

    permalink

    https://podcast.piqd.de/2017/10/13/armes-deutschland-15-jahre-hartz-iv/

    —Huffduffed by markus2280

  9. Kommentar von Markus Feldenkirchen - Sebastian Kurz und der Rechtsruck in Österreich | radioeins

    Als großen Verdienst und Grund für den Hohen sieg der ÖVP wird ÖVP-Chef Sebastian Kurz derzeit angerechnet, die rechtspopulistische FPÖ sozusagen durch Umarmung „eingehegt“ zu haben. Manche empfehlen der deutschen CDU schon eine ähnliche Strategie im Umgang mit der AfD.

    Ist das auf lange Sicht wirklich eine gute Strategie? Der Kommentar von Markus Feldenkirchen, politischer Autor beim Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

    http://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/markus-feldenkirchen.html

    —Huffduffed by markus2280

  10. Brexit-Zwischenbilanz vor dem EU-Gipfel - Die Verhandlungen stecken in der Sackgasse

    Großbritannien wird den Brexit nicht zurücknehmen, da sind sich die meisten Beobachter einig. Aber wie er geordnet vollzogen werden soll, kann derzeit auch niemand sagen. Was wird aus den drei Millionen EU-Bürgern auf der Insel? Was aus dem Binnenmarkt? Was aus alten finanziellen Verpflichtungen?

    http://www.deutschlandfunk.de/brexit-zwischenbilanz-vor-dem-eu-gipfel-die-verhandlungen.724.de.html?dram:article_id=398535

    —Huffduffed by markus2280

Page 1 of 153Older