Tagged with “ui” (16)

  1. Christian Crumlish: Designing Social Interfaces: 5 Principles, 5 Practices, 5 Anti-Patterns

    As we use social tools on the web, design patterns are emerging. Social design must be organic, not static, emotional, not data-driven. A social experience builds on relationships, not transactions.

    In 2008, Yahoo!'s Christian Crumlish introduced the idea of social design patterns to BayCHI. He returns in 2010 to share what he learned over two years. With his Yahoo! colleague Erin Malone, Christian created a wiki to gather social design patterns and published a snapshot of the wiki in book form.

    Among the many principles of social design, Christian presents five:

    • Pave the Cowpaths: Watch what people do, then support and adapt to that behavior.
    • Talk Like a Person: Use a conversational voice. Be self-deprecating when an error occurs. Ask questions.
    • Be Open: Embrace open standards. Support two-way exchange of data with other applications.
    • Learn from Games: Give your application fun elements, like collecting and customization.
    • Respect the Ethical Dimension: Understand the expectations people have in social situations and abide by them.

    Christian then describes five practices:

    • Give people a way to be identified and to characterize themselves.
    • Create social objects that give people context for interaction.
    • Give people something to do, and understand the continuum of participation, from lurkers to creators to leaders.
    • Enable a bridge to real life.
    • Let the community elevate people and the content they value.

    Finally, he discusses five anti-patterns, commonly-used design choices that appear to solve a problem but that can backfire and pollute of the commons. Examples:

    • The Cargo Cult: Copying successful designs without understanding why they are successful.
    • Breaking Email: Sending an email alert, but rejecting or silently discarding the reply.
    • The Password Anti-Pattern: Asking people for their password to another service encourages poor on-line hygiene.
    • The Ex-Boyfriend Bug: Connecting people who share a social circle but who have reasons to avoid each other.
    • The Potemkin Village: Building groups with no members. Instead, let people gather naturally.

    Christian stresses that social design is an ecosystem in which designers must balance many trade-offs. Not every design pattern applies to every application, but good designers can use patterns to strike a balance that works.

    http://chi.conversationsnetwork.org/shows/detail4459.html

    —Huffduffed by korbinian

  2. Chaosradio Express | CRE158 LiquidFeedback

    Unter dem Stichwort "Liquid Democracy" hat sich die Idee des sogegannten Delegated Voting (oder auch Proxy Voting) in der Netzszene in der letzten Zeit größere Aufmerksamkeit erarbeitet. Im Umfeld der Piratenpartei ist für die tägliche politische Arbeit dazu ein Werkzeug namens LiquidFeedback entstanden, dass diese (und andere) Konzepte umsetzt und das kollaborative Erarbeiten von Ideen, Vorschlägen, Meinungsbildern, Abstimmungsvorlagen und andere strittige Dinge erlaubt. Mit dem System können Teilnehmer ihre Stimme direkt oder delegiert einbringen und ihre Delegation jederzeit zuteilen oder entziehen.

    Im Gespräch mit Tim Pritlove erläutert Jan Behrens die Motivation, Hintergründe und technischen Details von LiquidFeedback, an dem er als Programmierer maßgeblich zu beigetragen hat. Dabei kommen allgemeine Fragen zur Konfiguration des Systems als auch spezielle Aspekte der Nutzung, Best Practice und Erfahrungen mit dem System zur Sprache.

    Themen: Hintergründe von Liquid Democracy und Delegated Voting; wofür LiquidFeedback geeignet ist und wofür nicht; Aufteilung eines LF-Systems in Themenbereiche und andere Basiseinstellungen; wie man die Arbeit aufnimmt; an wen man delegiert und warum; Verfahrenstypen entwickeln und konfigurieren; Quoren für die Annahme von neuen Themen; Antragserarbeitung vs. freier Diskussion; Taktisches Abstimmen; Sinn und Aufgabe der mehrphasigen Antragsentwicklung; Unterstützung und bedingte Unterstützung von Anträgen; Delegation; Transparenz des Gesamtsystems; Abstimmungsquoren; Abstimmungen mit Präferenzen; wie Abstimmungen ausgezählt werden; Statistiken und Nutzerverhalten; Trollresistenz; Chancen und Risiken des Einsatzes von Online-Abstimmungsplattformen; Erkennen von Mißbrauch des Systems; Integration von LiquidFeedback in andere Umgebungen; andere und verwandte Abstimmungssysteme; Abstimmungspsychologie; Alternative Wahlsysteme; Wissenschaftliche Forschung an Wahlkonzepten.

    Links:

    * Jan Behrens
    * Jan Behrens @ Twitter
    * LiquidFeedback @ Twitter
    * WP: Direkte Demokratie
    * WP: Piratenpartei Deutschland
    * LiquidFeedback (Piratenpartei Berlin)
    * WP: Delegated Voting (Liquid Democracy)
    * WP: Graph
    * Liquid Democracy e.V.
    * LiquidFeedback - interaktive Demokratie
    * WP: Jubelperser
    * WP: Wahlgeheimnis
    * WP: Quorum
    * WP: Arrow-Theorem
    * WP: Wahltagsbefragung (Exit Poll)
    * WP: 1, 2 oder 3
    * LiquidFeedback in Zahlen
    * WP: E-Voting
    * WP: Schere, Stein, Papier
    * WP: Schulze-Methode
    * WP: Condorcet-Methode
    * WP: Staatsquote
    * WP: Zetermordio
    * WP: Troll
    * WP: MIT-Lizenz
    * LiquidFeedback Core (Backend)
    * LiquidFeedback Frontend
    * Public Software Group: LiquidFeedback
    * WP: Repository
    * LiquidFeedback Testinstanz
    * Votorola
    * candiwi
    * Piraten-Sextant
    * Adhocracy
    * WP: Wahl durch Zustimmung (Approval Voting)
    * WP: Mehrheitswahl
    * WP: Independence of clones criterion
    * WP: Single-winner voting system
    * WP: Übertragbare Einzelstimmgebung (Single Transferable Vote)
    * CRE128 Wahlrecht und Wahlsysteme
    * wahlrecht.de
    

    —Huffduffed by korbinian

  3. Klabautercast | Folge 24: Abstimmungstools

    Maha spricht mit Frank Rieger über Abstimmungstools, insbesondere über Liquid Feedback zwischen Transparenz und Datenschutz – und warum Liquid Democracy so wichtig ist. Podcast

    Sofort anhören:

    Download

    Dauer: 56 min Links

    Die mit „WP“ gekennzeichneten Links verweisen auf die Wikipedia, die mit „PW“ aufs Piratenwiki.

    * Frank Riegers Blog: Knowledge brings fear
    * Frank Rieger schreibt in der FAZ: Der Mensch wird zum Datensatz
    * Hackerspace: Raumfahrtagentur
    * erwähnte Person (WP): Rop Gonggrijp
    * Frank Rieger zu Wahlcomputern
    * Verein Mehr Demokratie
    * WP: Single Transferable Vote, Übertragbare Einzelstimmgebung
    * WP: Digitaler Wahlstift
    * Netzpolitik: CCC warnt vor Barcodes in Bayern
    * Chaosupdate zu Barcodes
    * Website von Liquid Feedback
    * Klabautercast zu Liquid Feedback
    * erwähnte Person (PW): Pavel Mayer
    * erwähnte Person (PW): Christopher Lauer
    * erwähnte Person (PW): jbe
    * WP: Soziogramm
    * WP: Regress
    * WP: Wahl-O-Mat
    * erwähnte Person (WP): Walter Ulbricht
    * erwähnte Person (WP): Angela Merkel
    * Andreas Nitsche: Materialien zu Liquid Feedback
    * Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin Wahlumfrage
    * WP: Datenschutz
    * WP: Transparenz
    * WP: LimeSurvey
    

    —Huffduffed by korbinian

  4. Piratencafe #9

    Hier die 9. Folge des Piratecafes, natürlich wieder mit einer neuen Aufnahmetechnik und technischen Fehlern, wir üben halt noch ;-) . Es geht um Piratenthemen, den Bundesparteitag, den Fall Tauss und um anderes, einfach reinhören!

    —Huffduffed by korbinian

  5. Freibeuterhafen | Blagg Bearl 3 – Forchheim 29.03.10

    Zwei Wochen nach dem ersten Anlaufen des Freibeuterhafens haben die Bamberger Piraten mit der Blagg Bearl wieder angelegt und damit die zweite Folge des Freibeuterhafens produziert. Themen waren unter anderem Piratinnen, LMV Berlin, Liquid Feedback, 37CC und vieles mehr.

    —Huffduffed by korbinian

Page 1 of 2Older