h4n5 / Hans

There are no people in h4n5’s collective.

Huffduffed (320)

  1. WR1009 Das ostdeutsche Gefühl – WRINT: Wer redet ist nicht tot

    Nun, wenn man in NPD, AfD, FDP und CDU/CSU eine Form von nationalsozialistischer Einheitspartei sieht, dann ist wohl in der Tat das halbe Land von Nazis bevölkert. Blöderweise müsste man dann aber immernoch konkret darlegen, was Sachsen dann so besonders machen soll, diese Parteien sind bundesweit am Start.

    Der inflationäre Gebrauch der Bezeichnung “Nazi” beschreibt nicht das Problem, er ist ein Teil des Problems.

    Seine pauschalierte Anwendung gegenüber allem, was als “rechts” wahrgenommen wird, imho sogar dessen, was innerhalb eines völlig legitimen politischen Spektrums eher rechts der eigenen Position steht, normalisiert diesen Begriff, nimmt ihm seine Wirkmacht und verharmlost damit letzten Endes die Nazidiktatur.

    Mit der Bezeichnung “Nazi” macht man sich einen schlanken Fuß. Es ist schön bequem. Man braucht seine eigene Haltung nicht begründen. Man entzieht dem Anderen jegliche Diskursberechtigung, mit Nazis redet man ja nicht. Man braucht noch nicht einmal zu begründen, was den Anderen denn nun konkret zum Nazi macht. Im Grunde sagt man damit garnichts, man wertet den Anderen lediglich ab. Es ist ein Totschlagargument.

    Und es hat keinerlei Nutzen, im Gegenteil.

    Der so Betitelte fühlt sich mit Massenmördern auf eine Stufe gestellt und empfindet diese Gleichstellung, völlig zu Recht, als extremste Form der persönlichen Beleidigung. Er wird darauf immer mit extremster Ablehnung reagieren.

    Der Bezeichner, der damit moralische Überlegenheit demonstrieren will, erreicht so das genaue Gegenteil dessen, was er eventuell beabsichtigt. Der als Nazi Bezeichnete wird seine Ansichten nicht ändern, er wird sogar darin bestärkt. Denn wenn seine Ansichten mit nichts anderem als eklatanten Beleidigungen überzogen werden, hat die Gegenseite ja offensichtlich keine besseren Argumente. Wer nimmt solche Leute schon ernst? Warum sollte man solche Leute überhaupt ernst nehmen?

    In der Realität sorgt das nur dafür, das sich der Extremismus im Denken und Handeln gegenseitig aufschaukelt. Man schaue sich im Zweifel die aktuelle Situation im Land an, die spricht für sich.

    Das nur allgemein mit der Bitte um Beachtung.

    Es gibt zwei Gründe, warum ich DAT’s Behauptung heftig widerspreche:

    Zum Ersten ist es nur eine Behauptung. Trotz wiederholter Nachfrage ist er(?) nicht willens oder in der Lage, vernünftige Belege für seine Behauptung zu erbringen und die “Begründung”, die er versucht, kann man bestenfalls nur als intellektuell harmlos bezeichnen. Es ist schlicht eine Zumutung, der billige Versuch, mit Stammtischargumenten Anklang zu finden, in der Hoffnung, weil es sich ja gegen “Nazis” richtet, somit die Richtigen trifft, wird schon niemand so genau hingucken.

    Zweitens, und dieser Punkt ist imho der Wichtigere, diffamiert er pauschal gut 2 Millionen Menschen, er wertet sie ab, indem er sie als “Nazis” verächtlich macht.

    Das pauschale Diffamieren von Menschen ist bekanntermaßen in rechtsextremen und neofaschistischen Kreisen beliebtes Stilmittel und ist aus offensichtlichen Gründen nicht tolerabel.

    Es gibt keinen vernünftigen Grund, diese Methoden doch zu tolerieren, nur weil der Adressat der pauschalen Diffamierung wechselt.

    https://wrint.de/2019/10/31/wr1009-das-ostdeutsche-gefuehl/

    —Huffduffed by h4n5

  2. „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – MONITOR-Interview mit Gerhart Baum (FDP)

    „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – MONITOR-Interview mit Gerhart Baum (FDP)

    Ist eine Zusammenarbeit mit der AfD ratsam? Sollte die FDP versuchen AfD-Wähler zu gewinnen? Sind AfD und Linke gleichzusetzen? Was macht der heutige Rechtsextremismus mit unserer Gesellschaft?

    Der ehemalige Bundesinnenminister und FDP-Politiker Gerhart Baum findet im MONITOR-Interview klare Worte zu diesen Fragen und erinnert unter anderem an die deutsche Geschichte, als man auch dachte: „Es wird schon nicht so schlimm kommen“.

    MONITOR ist eine Produktion des WDR für die ARD.

    Mehr Infos zu uns gibt es auch hier: www.monitor.de

    Oder folgen Sie uns hier: https://www.facebook.com/monitor.wdr

    https://www.instagram.com/monitor.wdr

    #monitor #afd

    ===
    Original video: https://www.youtube.com/watch?v=fX787Yk82qw
    Downloaded by http://huffduff-video.snarfed.org/ on Tue, 12 Nov 2019 08:02:08 GMT Available for 30 days after download

    —Huffduffed by h4n5

  3. Kalter Krieg im Radio - Propagandaschlachten im Nachkriegsdeutschland | Doku & Feature | SWR2 | SWR

    Propagandaschlachten im Nachkriegsdeutschland Von Thomas Gaevert

    https://www.swr.de/swr2/doku-und-feature/SWR2-Feature-Kalter-Krieg-im-Radio,swr2-feature-2019-10-30-100.html

    —Huffduffed by h4n5

  4. Angel Radio | NDR.de - Nachrichten - NDR Info - Sendungen - Das Feature

    Angel Radio spielt nur Musik, die vor 1960 aufgenommen wurde. Die Hörer tauschen sich über ihre Erinnerungen aus. Die Moderatoren sind mindestens 70 Jahre alt.

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/das_feature/Angel-Radio,sendung950276.html

    —Huffduffed by h4n5

  5. Dlf Audiothek | Das Feature | Die Regeln des unpersönlichen Bekanntenkreises - „Schön, Sie nicht kennenzulernen!”

    Unbekannte Bekannte sind Menschen, die sich regelmäßig begegnen, aber sich nicht ansprechen. Ob auf dem Arbeitsweg, in der Kantine oder beim Gassigehen. Man kennt sich, nickt sich allenfalls zu - das ist alles. Jahrelang kann das so gehen. Bis man sich eines Tages aus den Augen verliert. Warum?

    https://srv.deutschlandradio.de/dlf-audiothek-audio-teilen.3265.de.html?mdm:audio_id=778155

    —Huffduffed by h4n5

  6. So klang die DDR - WDR 5 Neugier genügt - Das Feature - WDR 5 - WDR Audiothek - Mediathek - WDR

    Mit Auflösung der DDR verschwanden nach und nach auch bestimmte Küchen- und Haushaltsgeräte oder Fahrzeuge – und damit auch ihr besonderer Klang. Im Deutschen Rundfunkarchiv sind viele der Alltagsgeräusche erhalten geblieben. Matz Kastning hat sich nach dem Klang der DDR umgehört.

    https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-neugier-genuegt-das-feature/audio-so-klang-die-ddr-100.html

    —Huffduffed by h4n5

  7. Jugend in Ostdeutschland - Wir waren wie Brüder

    Als die Mauer fiel, war der Autor zu alt um nichts von der Vergangenheit mitbekommen zu haben, aber zu jung um mitzureden, wie die Zukunft aussehen sollte. Daniel Schulz spricht über das Aufwachsen in den 90er-Jahren, dem Jahrzehnt, in dem auch die Menschen aufgewachsen sind, die heute Hitlergrüße zeigen und brüllen.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/jugend-in-ostdeutschland-wir-waren-wie-brueder.3720.de.html?dram:article_id=456531

    —Huffduffed by h4n5

  8. FALTER Radio - FALTER.at

    FALTER Radio. Der Podcast mit Raimund Löw

    https://www.falter.at/falter/radio

    download

    Tagged with falter radio

    —Huffduffed by h4n5

  9. This Must Be the Gig - Mike Patton | Interview | Podcast | Consequence of Sound

    Listen to This Must Be the Gig featuring Mike Patton, who discuss his new album, Corpse Flower. The full episode is streaming now.

    https://consequenceofsound.net/2019/09/this-must-be-the-gig-mike-patton/

    —Huffduffed by h4n5

  10. How Britain can help you get away with stealing millions: a five-step guide – podcast | News | The Guardian

    Dirty money needs laundering if it’s to be of any use – and the UK is the best place in the world to do it

    https://www.theguardian.com/news/audio/2019/aug/05/how-britain-get-away-with-stealing-millions-guide-podcast

    —Huffduffed by h4n5

Page 1 of 32Older