Warum unsere Gesellschaft die Armen verachtet

Julia und ich haben eine neue Radio-Stunde für den Zündfunk gemacht, und ich finde, es ist bisher unsere Schönste, auch dank unserer Produzentin Helen Malich, die das alles im Studio zusammengebastelt hat. Die Sendung heißt “Prolls, Assis und Schmarotzer: Warum unsere Gesellschaft die Armen verachtet”. Sie dreht sich um die Vorläufer des “faulen Griechen” – also um die Frage, wie Bilder einer scheinbar nutzlosen “Unterschicht” entstehen und welche Funktion sie in der Gesellschaft übernehmen.